Angebote zu "Praxis" (14 Treffer)

Kategorien

Shops

Sparkassen, Landes- und Förderbanken nach der F...
42,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Die Krise des Finanzmarktes hat einen breiten Fächer rechtlicher und rechtspolitischer Fragestellungen aufgeworfen. Im Zentrum steht dabei die Finanzmarktregulierung. Von erheblichem Gewicht ist aber auch die Frage, wie sich der öffentliche Bankensektor, also die Struktur der Sparkassen, Landesbanken und Förderbanken, nicht zuletzt unter Berücksichtigung der Erfahrungen der Finanzmarktkrise weiterentwickeln wird und soll. Haben sich doch gerade die kommunalen Sparkassen in der Finanzkrise als besonders stabilisierender Faktor erwiesen. Von besonderer Bedeutung für die öffentlichen Banken sind auch die föderalen Fragestellungen, die durch das Finanzmarktstabilisierungsgesetz aufgeworfen werden. Der Deutsche Landkreistag hat sich in seinem Professorengespräch 2010 mit der künftigen Organisation und Funktion öffentlicher Finanzdienstleistungen befasst. Rechtswissenschaftliche Analysen hierzu liefern Professor Dres. Winfried Kluth, Janbernd Oebbecke, Friedrich Schoch und Christian Waldhoff. Aus der Praxis berichten die Sparkassenpräsidenten Heinrich Haasis und Michael Breuer, KfW-Vorstand Dr. Axel Nawrath und Professor Dr. Hans-Günter Henneke. Der Band veröffentlicht die um eine Einführung des Herausgebers ergänzte Dokumentation des Professorengesprächs, um damit die weiteren rechtlichen und politischen Erörterungen zu befruchten.

Anbieter: Dodax
Stand: 01.10.2020
Zum Angebot
Sparkassen, Landes- und Förderbanken nach der F...
59,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Die Krise des Finanzmarktes hat einen breiten Fächer rechtlicher und rechtspolitischer Fragestellungen aufgeworfen. Im Zentrum steht dabei die Finanzmarktregulierung. Von erheblichem Gewicht ist aber auch die Frage, wie sich der öffentliche Bankensektor, also die Struktur der Sparkassen, Landesbanken und Förderbanken, nicht zuletzt unter Berücksichtigung der Erfahrungen der Finanzmarktkrise weiterentwickeln wird und soll. Haben sich doch gerade die kommunalen Sparkassen in der Finanzkrise als besonders stabilisierender Faktor erwiesen. Von besonderer Bedeutung für die öffentlichen Banken sind auch die föderalen Fragestellungen, die durch das Finanzmarktstabilisierungsgesetz aufgeworfen werden. Der Deutsche Landkreistag hat sich in seinem Professorengespräch 2010 mit der künftigen Organisation und Funktion öffentlicher Finanzdienstleistungen befasst. Rechtswissenschaftliche Analysen hierzu liefern Professor Dres. Winfried Kluth, Janbernd Oebbecke, Friedrich Schoch und Christian Waldhoff. Aus der Praxis berichten die Sparkassenpräsidenten Heinrich Haasis und Michael Breuer, KfW-Vorstand Dr. Axel Nawrath und Professor Dr. Hans-Günter Henneke. Der Band veröffentlicht die – um eine Einführung des Herausgebers ergänzte – Dokumentation des Professorengesprächs, um damit die weiteren rechtlichen und politischen Erörterungen zu befruchten.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 01.10.2020
Zum Angebot
Ratingoptimierung ¿ Management der Bilanz- und ...
57,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Inhaltsangabe:Einleitung: Gegenwärtig tragen die Auswirkungen der US-Hypothekenkrise dazu bei, dass sich Firmenkredite verteuern und Banken bei der Vergabe von neuen Krediten zurückhaltender agieren. Die Zurückhaltung der Banken bezüglich der Kreditvergabe, wurde jedoch bereits im Zuge der Umsetzung der neuen Baseler Eigenkapitalvereinbarung (Basel II) verstärkt. Vollständig umgesetzt ist Basel II seit Beginn des Jahres 2008. Nach den bisherigen Basel-I-Regelungen mussten Banken pauschal acht Prozent der Kreditforderungen mit Eigenkapital hinterlegen. Die neue Regelung schreibt eine risikoorientierte, d. h. an den individuellen Ausfallrisiken der Kreditnehmer ausgerichtete, Eigenkapitalunterlegung vor. Für die zukünftige Finanzierung von Unternehmen bedeutet Basel II, dass keine Kreditvergabe ohne ein zuvor durchgeführtes Rating möglich ist. Im Rahmen eines Ratings werden die Risiken der kreditsuchenden Unternehmen als Ausfallwahrscheinlichkeiten abgebildet, die auch als Probability of Default (PD) charakterisiert werden. Im Mittelpunkt der Kreditverhandlungen steht die auf mathematisch-statistischen Modellen beruhende Ratingnote. Je ungünstiger das Ratingurteil ausfällt, desto mehr haftendes Eigenkapital muss die Bank bereitstellen. Ein schlechtes Ratingergebnis hat damit direkten Einfluss auf die Zinskonditionen des Unternehmens, da die Bank bei höherer Eigenkapitalhinterlegungspflicht eine höhere Marge veranschlagt, um die Eigenkapitalrentabilität zu erhalten. Nicht nur die Zins- und Konditionengestaltung werden durch das Ratingergebnis bestimmt, sondern auch die Anforderungen an zu leistende Sicherheiten und die Höhe des möglichen Kreditvolumens. Daher hat sich die Berücksichtigung von Ratingaspekten zu einem nicht zu vernachlässigenden Gesichtspunkt entwickelt. Unternehmen müssen anstatt der steueroptimierenden Bilanzie-rungspolitik ebenfalls das Ziel eines verbesserten Ratings verfolgen. Ein gutes Rating kann über sinkende Finanzierungskosten zu einem steigenden Unternehmenswert beitragen und die Position des Unternehmens langfristig stärken. Dieser Zusammenhang ist ein weiterer Beweis dafür, dass das Modigliani/Miller-Theorem in der Praxis keine Gültigkeit besitzt. Gleichzeitig gilt ein gutes Rating stets als Aushängeschild des Unternehmens. Deutlich wird der Stellenwert eines guten Ratings am Beispiel eines KfW Unternehmerkredits. Die Schwankungsbreite des Zinssatzes liegt zwischen 4,79 Prozent für Unternehmen mit geringen [...]

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 01.10.2020
Zum Angebot
Sparkassen, Landes- und Förderbanken nach der F...
49,00 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Die Krise des Finanzmarktes hat einen breiten Fächer rechtlicher und rechtspolitischer Fragestellungen aufgeworfen. Im Zentrum steht dabei die Finanzmarktregulierung. Von erheblichem Gewicht ist aber auch die Frage, wie sich der öffentliche Bankensektor, also die Struktur der Sparkassen, Landesbanken und Förderbanken, nicht zuletzt unter Berücksichtigung der Erfahrungen der Finanzmarktkrise weiterentwickeln wird und soll. Haben sich doch gerade die kommunalen Sparkassen in der Finanzkrise als besonders stabilisierender Faktor erwiesen. Von besonderer Bedeutung für die öffentlichen Banken sind auch die föderalen Fragestellungen, die durch das Finanzmarktstabilisierungsgesetz aufgeworfen werden. Der Deutsche Landkreistag hat sich in seinem Professorengespräch 2010 mit der künftigen Organisation und Funktion öffentlicher Finanzdienstleistungen befasst. Rechtswissenschaftliche Analysen hierzu liefern Professor Dres. Winfried Kluth, Janbernd Oebbecke, Friedrich Schoch und Christian Waldhoff. Aus der Praxis berichten die Sparkassenpräsidenten Heinrich Haasis und Michael Breuer, KfW-Vorstand Dr. Axel Nawrath und Professor Dr. Hans-Günter Henneke. Der Band veröffentlicht die - um eine Einführung des Herausgebers ergänzte - Dokumentation des Professorengesprächs, um damit die weiteren rechtlichen und politischen Erörterungen zu befruchten.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 01.10.2020
Zum Angebot
Internationale Rechnungslegung
30,00 CHF *
ggf. zzgl. Versand

#ISBN 978-3-8006-3568-9# Dieses Lehrbuch stellt in verständlicher und an der Praxis ausgerichteter Form die wichtigsten Aspekte der Internationalen Rechnungslegung für Praktiker in Unternehmen und Kanzleien wie auch für Studierende an Hochschulen dar. Aufgrund seines didaktischen Aufbaus mit Lernzielen, Fallstudien und Musterbeispielen wird es gerade Einsteigern leicht fallen, sich mit diesem Buch in die Internationale Rechnungslegung einzuarbeiten. - einführendes Lehrbuch in die internationale Rechnungslegung - hohe Praxisorientierung: Integration von Best Practice Beispielen - Website liefert die Lösungen zu den Aufgaben im Buch - Top-Autoren. Neben der vollständigen inhaltlichen Aktualisierung wurde bei der Überarbeitung besonderer Wert auf die Didaktik gelegt: - Kurze Einführung und Lernziele pro Kapitel zur Veranschaulichung der Bedeutung der folgenden Seiten - mehr Praxisbeispiele (direkt aus den veröffentlichen Geschäftsberichten der Unternehmen) - Übungsaufgaben am Ende des Kapitels. Prof. Dr. Ann-Kristin Achleitner ist wissenschaftliche Direktorin des Centers for Entrepreneurial and Financial Studies (CEFS) an der Technischen Universität München und Inhaberin des KfW-Stiftungslehrstuhls für Entrepreneurial Finance. RA WP Prof. Dr. Giorgio Behr ist Honorarprofessor für Betriebswirtschaftslehre mit besonderer Berücksichtigung von Rechnungslegung, Finanzen und Controlling an der Universität St. Gallen. Dr. Dirk Schäfer ist Mitarbeiter am Lehrstuhl von Prof. Dr. Behr. - Aufgaben und Lösungen zu allen Kapiteln im Buch - Abbildungen für Dozenten Für Studierende der Betriebswirtschaftslehre im Kurs 'Internationale Rechungslegung' an Hochschulen, Fachhochschulen und Akademien. Bilanzierungsfachkräfte in Unternehmen, sowie Steuerberater und Wirtschaftsprüfer.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 01.10.2020
Zum Angebot
Info Guide Thema Mikrofinanzierung
9,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Der Begriff Mikrofinanz umfasst ein weiteres Feld als der nur auf die Kredit-Seite beschränkte Mikrokredit-Begriff, unter anderem eben auch Spar-, Versicherungs- und Geldtransferleistungen, die den viel zitierten 'Ärmsten der Armen' sonst verschlossen wären. Dieses Bevölkerungssegment wird in letzter Zeit in Managementliteratur und Praxis verstärkt im Rahmen des so genannten Base of the Pyramid-Konzept thematisiert, welches Geschäftsmodelle zur erfolgreichen Einbindung bisher weitgehend vernachlässigter Bevölkerungsschichten in unternehmerische Wertschöpfungsketten diskutiert und in dem Mikrofinanz-Konzepte häufig eine zentrale Stellung einnehmen. Mikrofinanzierung für Unternehmen & Selbständige! Existenzgründer & Unternehmen Ohne Schufaprüfung und Formulare Mikrofinanz Mikrokredit Micro savings Mikroversicherung Hernando de Soto (Ökonom) Eigentum Tom Bethell Gunnar Heinsohn Einkommen Kreditsicherung Entwicklungsland Finanzmarkt Bank Armut Gleichstellung Gewerbe Lebensstandard Bank Rakyat Indonesia Grameen Bank ACCION International Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit GLS Gemeinschaftsbank Bundesverband der Deutschen Volksbanken und Raiffeisenbanken Deutscher Nachhaltigkeitspreis Internationale Finanz-Corporation Rheinisch-Westfälischer Genossenschaftsverband Kreditinstitut Anthroposophie Ökobank Freie Schule Erneuerbare Energie Unternehmensleitbild Kernenergie Embryologie Grüne Gentechnik Markttransparenz Stop Climate Change Mikrokreditfonds Deutschland Internet Soziales Netzwerk (Internet) Blog App Mobile-Banking Twitter Facebook YouTube Google+ Flickr Kunde Genossenschaftsbank Mitarbeiter Bilanzsumme Geschäftsvolumen Eigenkapital Forderung Financial Times Börse Online Bundesdeutscher Arbeitskreis für Umweltbewusstes Management Rat für Nachhaltige Entwicklung New Economy Dm-drogerie markt Götz Werner Millionär Leihgemeinschaft Institute for Social Banking KfW Liste der Banken in Deutschland Anstalt des öffentlichen Rechts Bundesministerium der Finanzen Ulrich Schröder Marshallplan Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht Oikocredit PlaNet Finance Opportunity International ProCredit Holding ShoreBank Sparkassenstiftung für internationale Kooperation Mikrofinanzfonds Selbsthilfegruppe Deutsches Mikrofinanz-Institut Volksbank Eisenberg Überschuldung Ethisches Investment Kinderarbeit Kernkraftwerk

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 01.10.2020
Zum Angebot
Wieke, T: Das gebrauchte Haus
25,60 € *
ggf. zzgl. Versand

Traumhaus oder Sanierungsfall? Die Katze im Sack kaufen? Auf keinen Fall. Dieser Ratgeber führt die Leser mit einem in der Praxis bewährten 11-Schritte-Programm durch alle Entscheidungen von der Auswahl eines geeigneten Hauses bis zur soliden Finanzierung inklusive Planung aller notwendigen Sanierungsmaßnahmen. Neu in der 2., aktualisierten Auflage sind Informationen zur den Auswirkungen der zum Mai 2014 novellierten Fassung der EnEV und zu den aktuellen KfW-Förderbedingungen. Mit diesem Buch spüren Sie Bausünden auf, können die Sanierung mit dem San-Re-Mo-Konzept planen und den gesamten Finanzierungsbedarf richtig einschätzen. Mit umfangreichen Checklisten und Lösungen für alle Fälle!

Anbieter: Thalia AT
Stand: 01.10.2020
Zum Angebot
Sparkassen, Landes- und Förderbanken nach der F...
43,20 € *
ggf. zzgl. Versand

Die Krise des Finanzmarktes hat einen breiten Fächer rechtlicher und rechtspolitischer Fragestellungen aufgeworfen. Im Zentrum steht dabei die Finanzmarktregulierung. Von erheblichem Gewicht ist aber auch die Frage, wie sich der öffentliche Bankensektor, also die Struktur der Sparkassen, Landesbanken und Förderbanken, nicht zuletzt unter Berücksichtigung der Erfahrungen der Finanzmarktkrise weiterentwickeln wird und soll. Haben sich doch gerade die kommunalen Sparkassen in der Finanzkrise als besonders stabilisierender Faktor erwiesen. Von besonderer Bedeutung für die öffentlichen Banken sind auch die föderalen Fragestellungen, die durch das Finanzmarktstabilisierungsgesetz aufgeworfen werden. Der Deutsche Landkreistag hat sich in seinem Professorengespräch 2010 mit der künftigen Organisation und Funktion öffentlicher Finanzdienstleistungen befasst. Rechtswissenschaftliche Analysen hierzu liefern Professor Dres. Winfried Kluth, Janbernd Oebbecke, Friedrich Schoch und Christian Waldhoff. Aus der Praxis berichten die Sparkassenpräsidenten Heinrich Haasis und Michael Breuer, KfW-Vorstand Dr. Axel Nawrath und Professor Dr. Hans-Günter Henneke. Der Band veröffentlicht die – um eine Einführung des Herausgebers ergänzte – Dokumentation des Professorengesprächs, um damit die weiteren rechtlichen und politischen Erörterungen zu befruchten.

Anbieter: Thalia AT
Stand: 01.10.2020
Zum Angebot